Seminardetails

Deutschunterricht an einer Christlichen Schule (Klasse 1-6)

Was macht den Unterschied?


In diesem Seminar wollen wir gemeinsam klarere Vorstellungen entwickeln, wie die Besonderheit unseres christlichen Konzeptes im Deutschunterricht zur Geltung kommen kann.

Dabei möchten wir neben grundsätzlichen Überlegungen auch zu den konkreten Inhalten und Methoden vorstoßen. Durch das Teilen bisheriger positiver Erfahrungen wollen wir einander ermutigen und gleichzeitig weitere Möglichkeiten dafür erschließen, wie den Kindern auch in diesem Unterrichtsfach geholfen werden kann, ein christliches Weltverständnis und einen Zugang zum Glauben zu finden.

Darüber hinaus loten wir aus, auf welche Weise eine Vernetzung und ein praktikabler Ideen- und Materialaustausch eingerichtet werden könnte. 

 

Die Freie Evangelische Schule Lahr heißt alle angesprochenen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen!

 

Referenten:     M. Hageböck (Schulleiter Grundschule/Orientierungsstufe Freie christliche Schule Freiburg – Mitglied des Arbeitskreises für Literatur im Deutschunterricht im VEBS)

A. Rudolph (Bereichsleiterin Interne Fortbildung/Schulpädagogik Freie Evang. Schule Lahr – Mitglied des Arbeitskreises für Literatur im Deutschunterricht im VEBS)

W. Rudolph (Schulleiter Freie Evang. Schule Lahr – Referent beim Grundlagenseminar des VEBS)

 

 

Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zum Seminar eigene Unterrichtsinhalte (Texte etc.), die sich bewährt haben, mitzubringen.

Es gibt die Möglichkeit, diese den Kolleginnen und Kollegen vorzustellen.



Kategorie:

  • Seminare

Datum: 28.06.2017


Nummer: 200


Zeit: 08:00–16:00


Ort:
Freie Evangelische Schule Lahr/Schwarzwald
Europastraße 19, 77933 Lahr, Deutschland


Raum: Im Erdgeschoss des Neubaus Rainer-Haungs-Str. 3


ReferentInnen: Walter Rudolph, Michael Hageböck, Angelika Rudolph


Standardpreis: kostenlos


Veranstalter:

VEBS e. V.

Verband Evangelischer Bekenntnisschulen e. V.


Freie Plätze: genug


Anmeldeschluss: 21.06.2017


Anmeldung: Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.




Zur Übersicht

KontaktAnfahrtImpressum